Mobilität

Es ist doch so: welch eine große Bedeutung etwas in unserem Leben hat, merken wir erst, wenn es nicht mehr da ist. Gehen wir beispielsweise davon aus, dass die Sonne nicht mehr da ist und damit auch das Licht, das uns gespendet wird. Wenn wir kein Licht mehr haben, merken wir erst, wie wichtig es für uns ist und leider vergessen wir dabei oft, dass alles was uns zur Verfügung steht alles andere als selbstverständlich ist. Sie sagen, dass es sich bei dem Beispiel mit der Sonne um ein unrealistisches Beispiel handelt? Dann nehmen wir ein triviales Beispiel, das schon vielfach auf der Erde Realität war. Wie sieht es bei einem großflächigen Stromausfall aus? Oder wer hat schon einmal den Wasserhahn aufgedreht und musste feststellen, dass kein Wasser fließt? Waschen, spülen, gießen ist auf einmal nicht mehr möglich! Ähnlich verhält es sich mit der Mobilität. Wer dies nicht glauben will, der sollte mal einen Tag im Bett verbringen, ohne sich zu bewegen. Gewähren wir diesem Menschen doch ein wenig Mobilität, dann können wir ihm einen Rollstuhl zur Verfügung stellen. Damit ist er mobil, aber leider sehr eingeschränkt. Er wird feststellen, dass nicht alles was selbstverständlich erscheint auch selbstverständlich ist, denn wir sind an eine nahezu grenzenlose Mobilität gewohnt. In elf Stunden können wir dank dem Luftverkehr von Deutschland nach Nordamerika fliegen, in einer Stunde überbrücken wir dank Kraftfahrzeugen ohne Probleme eine Distanz  von 100 Kilometern. Jede von uns getätigte Bewegung impliziert Mobilität. Dabei ist es egal ob wir uns zu Fuß fortbewegen oder mit einem Kraftfahrzeug.

Mobilität verbindet die Welt, denn wer von uns hätte schon einmal einen anderen Kontinenten besucht und wäre in den Genuss gekommen neue Kulturen kennenzulernen, wenn uns nicht die technischen Möglichkeiten zur Verfügung stünden, derart große Distanzen in so kurzer Zeit zurückzulegen? Die Mobilität und der Anspruch an diese ist in den letzten Jahrzenten enorm angestiegen und zwingt uns dazu immer wieder neue Lösungen für die Steuerung des Verkehrs zu finden, sei es die Erfindung neuer Verkehrsmittel, die sich besser für die neu entstandenen Metropolen eigenen, sei es der Ansatz, neue Verkehrskonzepte und Mobilitätskonzepte zu erstellen oder sei es die Neuerfindung einer Stadt in Form einer Smart-City. Durch die Entwicklungen der letzten Jahre konnten Verkehrskollapse bisher gezielt verhindert werden. Das Allheilmittel wurde jedoch noch nicht gefunden, sonst müssten wir nicht immer wieder neu Planen und das Allheilmittel wird es vermutlich auch nie geben, denn die Gesellschaft entwickelt sich stetig weiter und damit auch die Bedürfnisse. Jede Neuplanung stellt die für den Moment beste Lösung dar, ist aber keine Garantie für eine langfristige Funktionalität. Deshalb wird ständig an neuen Konzepten weiter geforscht, die Erfolg versprechen sollen. Die Frage hierbei ist aber immer: Für welchen Zeitraum?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s